Raffhosen, ungerafft

Gestern und heute ist hier je eine Raffhose entstanden. Allerdings ungerafft, da ich 1. zu faul zum Kräuseln bin und 2. noch nicht so genau weiß, ob mir das Geraffte überhaupt gefällt.

Einmal ganz schlicht, ohne Schnickschnack,

und einmal mit kontrastfarbigen Abstepp-Nähten. Sogar fast gerade ;-) Besonders stolz bin ich auf die abgesteppte  Innennaht – das war ein Krampf! Falls jemand den ultimativen Trick kennt, wie man sowas unfriemelig hinkriegt, bitte unbedingt einen Kommentar hinterlassen!!!

Und ja, die Eule steht absichtlich auf dem Kopf –  schließlich soll das Kind sie richtig herum sehen können, wenn es die Hose anhat. Klar, oder!?

Das Schnittmuster ist die Erbsenprinzessin Raffhose, der Jeansstoff kommt aus dem lokalen Stoffladen und Bündchen und Eule sind von Stoff und Stil

Advertisements

Über naehfreundin

Noch eine Bloggerin, die näht. Hauptsächlich für's Kind. Ohne Perfektionsanspruch, oft ohne zu stecken. Mit viel Spaß und wenig Kenntnissen.

2 Antworten zu “Raffhosen, ungerafft

  1. also zum inenbein absteppen wende ich das hosenbein nachaußen und steppe dann sozusagen von außen innen ab. ob ich das nun verständlich beschrieben habe???? ich wage es zu bezweifeln bei fragen einfach melden ;-))))
    lg kerstin

    • Hmm, so ganz verstanden hab ich’s leider nicht.
      Ich hab’s so gemacht: Hose auf links, dann von rechts absteppen, und dabei den Fuß sozusagen als Freiarm verwenden. Insbesondere im Schritt ist das natürlich ziemlich fummelig :-(

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien