Puppenkleidung: I

Letztes Wochenende habe ich auf dem Flohmarkt eine Puppe für’s Kind erstanden. Nachdem sie eine Runde in der Waschmaschine gedreht hat, funktionieren die Schlaufaugen nicht mehr wirklich (eins war vorher schon kaputt) und Wimpern hat sie auch keine mehr. Ich bin mir aber nicht 100%ig sicher, ob sie vor der Wäsche überhaupt Wimpern hatte.

So oder so, nackelig kann die Puppe nicht bleiben, ist ja schließlich immer noch kein Sommer. Also hat sie aus Jerseyresten schnell eine Hose bekommen. Beim Säumen hatte ich vergessen, dass ich beim Zusammennähen zu faul gewesen war, den hellblauen Faden gegen einen Dunkelblauen auszustauschen hab ich mal in künstlerischer Freiheit mit einem kontrastfarbigen Garn gearbeitet. ;-)

 

Und so sieht sie angezogen aus:

 

Schnittmuster: Pi mal Daumen selbst gebastelt. Stoffe: Hilco Campan und Bündchen unbekannter Herkunft. Beides natürlich Reste.

 

Advertisements

Über naehfreundin

Noch eine Bloggerin, die näht. Hauptsächlich für's Kind. Ohne Perfektionsanspruch, oft ohne zu stecken. Mit viel Spaß und wenig Kenntnissen.

Eine Antwort zu “Puppenkleidung: I

  1. Pingback: Projekt: NähMai « naehfreundin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien