Patchwork-Decke

Schlussendlich war sie garnicht so viel Arbeit. Lange gedauert hat es trotzdem, da ich oft nicht dran weitergemacht habe, weil ich mir selber eingeredet habe, es wäre so viel Arbeit…und so. Selbstbehinderung eben.

Naja, jetzt ist sie fertig!

35 Quadrate à 20 cm, insgesamt 140 x 100 cm groß. Auf den vier Eckquadraten ist der Name des Kindes appliziert, das habe ich aus Anonymitätsgründen auf dem Photo überdeckt. Gedacht ist sie für den Mittagsschlaf bei der Tagesmutter.

Nähtechnisch ist sie ganz einfach gehalten: Die Quadrate zu Reihen zusammengenäht. Nahtzugaben versäubert. Die Reihen aneinandergenäht. Nahtzugaben versäubert. Rechts auf rechts mit dem Molton zusammengenäht. Außenkanten versäubert. Durch eine Wendeöffnung gewendet und knappkantig abgesteppt. Simpel und schief. ;-)

Stoffe: Die Rückseite ist ein relativ dicker und flauschiger Molton, eigentlich als Matratzenschutz gedacht. Vorne ein bunter Mix;  einige sind geschenkt, andere sind alte Schätzchen, der Grazielastoff sogar noch aus meiner eigenen Kindheit. Die Gänse auf Blau waren mal Vorhänge in einem alten Renault-Kastenwagen. Der Braune mit gelben Punkten ein uralter Bettbezug. Blauweißkariert ein ehemals geliebtes Kopfkissenbezug, den das Kind als Neugeborenes stundenlang fasziniert angeschaut hat. Ansonsten Stenzo, Kokka, Echino, Stoff und Stil, Ikea und Unbekannt.

Der Elefant ist mit der Nämaschine augestickt, das Ohr ist beweglich. Eigentlich waren noch mehr Quadrate mit Tieren geplant, aber ich wollte dann doch einfach mal fertig werden.

Nachdem ich beim Zuschneiden und Zusammennähen der Quadrate stetig behauptete, dies wäre mein erstes und letztes Patchworkprojekt, kamen mir parallel schon Ideen für weitere Patchworkprojekte… Bettwäsche fände ich zum Beispiel ziemlich schick. Oder noch eine Decke, die dann aber vielleicht mit abgerundeten Ecken und auf jeden Fall mit Schrägband eingefasst. Eine Decke, bei der auf jedem Quadrat ein anderes Tier appliziert ist. Oder …

Advertisements

Über naehfreundin

Noch eine Bloggerin, die näht. Hauptsächlich für's Kind. Ohne Perfektionsanspruch, oft ohne zu stecken. Mit viel Spaß und wenig Kenntnissen.

Eine Antwort zu “Patchwork-Decke

  1. Pingback: Ein Jahr, eine Decke – ich will mitmachen! | naehfreundin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien