Gedanken zum MMM

So ganz scheine ich den Sinn des MMMs doch noch nicht verstanden zu haben (doch, ich habe den Text auf dem neuen Blog gelesen).

Ich dachte, es geht darum, selbstgenähte Kleidung im Alltag zu tragen, und dann eben Mittwochs ein Real-Life-Photo zu posten, was man HEUTE anhat.

Es gibt aber immer weider Einträge, in denen steht: „Gestern hatte ich mein neues Kleid an“ oder „Am Wochenende auf einer Feier trug ich…“

Eine Frage, die bei mir auch offen blieb: Was, wenn ich Mittwochs was anhabe, was ich schonmal gezeigt habe? Heute zum Beispiel trage ich einen Pullover, den ich schonmal beim MMM gezeigt habe. Ich könnte mir jetzt natürlich schnell einen anderen Pullover anziehen gehen – aber ist das der Sinn der Sache? Geht es nicht gerade um „echt“ und „Alltag“? Lässt man den MMM dann einfach aus, weil man nichts Neues anhat? Oder muß es garnicht neu sein?

Oder, etwas mehr auf den Punkt gebracht:

Geht es darum zu zeigen, was man heute, am Mittwoch, Selbstgenähtes trägt?

Oder geht es darum, neue selbstgenähte Kleidung vorzustellen? Egal, ob man sie heute, gestern oder am Wochenende anhatte?

Über Antworten und Diskussionen würde ich mich sehr sehr freuen!

In der Hoffnung, die Regeln nicht zu verletzen poste ich jetzt trotzdem ein Bild von mir, von heute. Leider mit Selbstauslöser. Der Mann verließ das Haus heute zu einer Zeit, zu der ich noch nicht angezogen war.

MaMu Deborah in grün-türkis, schon mal beim MMM gezeigt. Und dazu ein noch nicht beim MMM gezeigter, sebstgemachter Patchworkschal.

Den Pulli mag ich und trage in häufig. Mit kleinen Veränderungen werde ich den Schnitt nochmal nähen. Stoff ist schon ausgesucht.

Den Schal finde ich toll! Jedes Stoffstück erinnert mich an Etwas. Die Flanell-Rückseite ist weich und kuschelig. Er ist genau warm genug, aber nicht zu warm. Ein kleines bißchen länger könnte er sein, aber so geht es auch.

 

Was andere Frauen heute, gestern oder am Wochenende tragen/trugen, siehst du hier! ;-)

Advertisements

Über naehfreundin

Noch eine Bloggerin, die näht. Hauptsächlich für's Kind. Ohne Perfektionsanspruch, oft ohne zu stecken. Mit viel Spaß und wenig Kenntnissen.

Veröffentlicht in Sonstiges

Schlagwörter:

Permalink 2 Kommentare

2 Antworten zu “Gedanken zum MMM

  1. Na, ein Real-Life-Foto von heute ist selbstverständlich vorbildlich! Bei „gestern getragenen“ Sachen sehe ich das nicht so eng, es kommt ja jetzt die Zeit, wo es morgens noch dunkel ist z. B. und es mit den Fotos noch schwieriger wird. „letzte Woche auf einer Feier“ – dafür ist der MMM dann nicht mehr so ganz der richtige Rahmen, finde ich. Wir haben in den Regeln auch extra nochmal gesagt, dass es nciht darum geht, immer etwas Neues zu zeigen, aber es liegt wohl in der Natur der Sache, dass sich da so eine Art Wettbewerb entwickelt bzw. dass viele Leute es anders auffassen (wollen).

    Dann wünsche cih dir noch einen schönen Tag in dienem farbenfrohen Outfit!
    Lucy

  2. Ich habe mich heute auch gewundert. Obwohl ich gestehen muss, dass ich am letzten Mittwoch auch Bilder vom Sonntag davor gezeigt hatte…aber ich ahtte das besagte Kleidugnsstück ja dennoch am Mittwoch an.
    Eigentlch ist es mir egal. Ich versuche immer Bilder vom mittwöchlichen Outfit zu machen und freu mich auch über Inspirationen…Egal ob das am Samstag oder am Mittwoch getragen wurde.
    Grundsätzlich fände ich es aber auch schön, heutige Outfits zu sehen. Egal wie alt :) Und edeins gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien