schiefgegangenes Shirt-Recycling

Aus einem alten Shirt von mir wurde ein Shirt für’s Kind. Ich hab mir sogar die Mühe gemacht, dass Halsausschnittbündchen mit dem Nahttrenner abzutrennen und wieder zu benutzen. Die ehemaligen Säume hab ich beibehalten.

Regenbogenshirt orange

Leider habe ich beim Zusammennähen wohl geschlafen, und jetzt hab ich die linke Seite des Rückenteils außen. Der Ausschnitt ist hinten auch verhunzt. Naja, ich seh es mal als Probeteil, um die Passform und die Größe zu beurteilen, bevor ich in die Sommershirt-Massenproduktion einsteige.

  • Schnitt: Schnabelinas Regenbogenbody, Rundhals-Variante
  • Änderungen: Ärmel wegen Stoffmangel gekürzt. Außerdem den Body am Beinausschnittansatz gekürzt, um ein Shirt draus zu machen
  • Material: altes Shirt von mir. Ursprünglich von 3 Suisses
  • Kosten: 0 €
  • Werde ich nochmal machen: Ja
Advertisements

Über naehfreundin

Noch eine Bloggerin, die näht. Hauptsächlich für's Kind. Ohne Perfektionsanspruch, oft ohne zu stecken. Mit viel Spaß und wenig Kenntnissen.

2 Antworten zu “schiefgegangenes Shirt-Recycling

  1. Pingback: Jahres-Nähplan 2013: März | naehfreundin

  2. Schnabelina

    Oh, das kenn ich auch, Manchmal geht wirklich alles schief. Sieht man dem Teil so aber nicht an.

    lg

    Rosi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien