NähPläne. Stand November

Schnickischnacki, ich hab so viel Kram auf meiner Nähliste stehen, dass schaff ich eh alles nicht mehr! Also radikal gestrichen.

Ich möchte dieses Jahr noch:

  • meinen umfangreichen anfangenen Stapel zumindest teilweise wegnähen
  • Mit Unterhosenschnitten für mich experimentieren, (bzw. langfristig einen gut sitzenden Schnitt erarbeiten, und den dann vielhundertfach nähen)
  •  Dem Kind eine Jacke nähen
  • Eine Umhängetasche für mich nähen
  • einen Sweat-Pulli für mich nähen
  • eine bequeme Schlubbel-Haus-Hose für mich nähen, wofür ich aber weder Stoff noch Schnittmuster da hab
  • eine kleine Windeltasche für die Handtasche einer lieben Freundin nähen

Klingt doch machbar, oder?

(Erfahungsgemäß werde ich aber wieder mengenweise vollkommen andern Kram nähen, der vom Kind benötigt wird oder verschenkt werden soll, oder, oder, oder.)

Advertisements

Über naehfreundin

Noch eine Bloggerin, die näht. Hauptsächlich für's Kind. Ohne Perfektionsanspruch, oft ohne zu stecken. Mit viel Spaß und wenig Kenntnissen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien