Das mache ich nicht nochmal!

Ich wollte eine gemütliche Haushose. In der Februar-Knip war ein Hosenschnitt. Vom Hochzeitspulli war noch ein Rest Stoff da. Ich dachte, ich probiere es mal.

Wegen Stoffmagel hab ich den Fadenlauf leider nicht beachten können, ein Bein hat es daher sehr verzogen.

Sweathose

Der Schnitt und ich, wir passen aber eh nicht zusammen. Ich hab insgesamt 16 cm Weite rausgenommen. Sitzen tut sie immer noch scheiße.
(Und außerdem find ich karottige Hosen eh doof, weiß auch nicht, was ich mir dabei gedacht habe)

Für zu Hause reicht es, evtl. würde ich dem Briefträger darin die Tür öffnen, aber mehr Öffentlichkeit möchte ich mir in der Hose glaube ich nicht zumuten.

  • Schnitt: Knip 02/2012 Broek
  • Änderungen: verschmälert und gekürzt
  • Material: Sweat und Bündchen von Stoff und Stil
  • Kosten: Weiß nicht, war ein Rest
  • Werde ich nochmal machen: Nein, definitiv nicht
Advertisements

Über naehfreundin

Noch eine Bloggerin, die näht. Hauptsächlich für's Kind. Ohne Perfektionsanspruch, oft ohne zu stecken. Mit viel Spaß und wenig Kenntnissen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien