Unterhose I

Auf dem Weg zum optimalen Unterhosenschnitt; Versuch I:

Unterhose I

Die Beinausschnitte nur einzuschlagen ist eigentlich eine nette Idee – an den Stellen, wo der Zwickel angenäht ist, entstehen aber dicke Knubbel, das finde ich nicht so optimal.

Die Passform überzeugt mich nicht, das hintere Teil ist zu schmal geschnitten und neigt dazu, beim Tragen in die Porille zu rutschen. Insgesamt könnte die ganze Unterhose noch minimal enger sein, und ein bißchen niedriger. Und natürlich der rückwärtige Teil viel breiter. Evtl. könnten die Beinausschnitte auch noch etwas kleiner sein.

(Kommentar des Patenonkels: „Die 90er haben angerufen. Sie wollen ihre Unterhose zurück“)

  • Schnitt: Droomfabriek Hipster
  • Änderungen: Höhe oben um 1 cm gekürzt
  • Material: Bonbonstoff von Stoffcentrum, Falzgummi über Dawanda
  • Kosten: ca. 1 € für den Stoff, 0,70 € für das Falzgummi –> 1,70 €
  • Werde ich nochmal machen: Nur mit Anpassungen
Advertisements

Über naehfreundin

Noch eine Bloggerin, die näht. Hauptsächlich für's Kind. Ohne Perfektionsanspruch, oft ohne zu stecken. Mit viel Spaß und wenig Kenntnissen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien