Hosen-Herbst: August

Frau Crafteln organisiert den Hosen-Herbst, als Sammlung und Ansporn für Alle, die sich Hosen nähen wollen. Da bin ich dabei, Hosen stehen schon seit ewig auf meiner imaginären Näh-Wunsch-Liste.

Die Fragen für August:
Was für eine Hose möchte ich nähen?

Langfristiges ‚vernünftiges‘ Ziel ist ein gustsitzender, bequemer Schnitt für eine Cord- oder Jeanshose, auf der Hüfte sitzend, nicht zu eng, mit geradem Bein oder leichtem Schlag. Und in meinem Hinterkopf spukt eine Hose aus Breitcord herum, mit farbigen Akzenten, die das Ganze etwas Retro wirken lassen und mit gaaanz langen Bündchen unten. Ob mir sowas steht? Keine Ahnung!

Außerdem hätte ich gerne einen bequemen Schnitt für Sweat-Hosen, für gemütlich, zu Hause und kurz zum Bäcker.

Und wegen des schlechten Gewissens sollte ich wohl endlich mal die vor Jahren angefangene kurze Hose zu Ende nähen… und ein Legginsschnitt liegt hier auch noch ungenäht rum.

 

Welche Hosen habe ich bisher gerne oder ungerne getragen?

Ich trage gerne Hosen, die auf der Hüfte sitzen, und keine Karottenform haben. Ein bißchen Schlag ist nett, aber nichts Extremes. Gar nicht ertragen kann ich Druck auf den Bauch vom zu hoch sitzenden Bund. Ebenfals unpraktisch finde ich Hosen ohne Taschen.

Was sind meine Ansprüche an eine Hose?

Bequem, Robust, Waschbar, Taschen

Welcher Hosentyp passt zu meinem Körper und zu meinem Leben?

siehe oben

Aus welchem Material möchte ich meine Hose nähen?

Cord oder Jeans

Welche Schnittmuster habe ich bereits ausgesucht? Was für ein Schnittmuster suche ich noch?

Schnittmuster? Noch keienn Plan. Evtl. versuche ich, einen Schnitt von einer ehemals sehr geliebten, aber inzwischen kaputten Jeans abzunehmen.

Zur Einstimmung hier noch eine Sammlung der bis jetzt für mich genähten Hosen:

Schichtnougathose

Die Schichtnougat-Hose – gedacht als bequeme Schlafnazughose, noch nicht oft getragen, da mir das Bündchen etwas zu eng geraten ist. Wegen nachtäglicher Kürzung der Leibhöhe siehht der hintere Sattel ziemlich doof aus.

Leggins rotgeringelt

Die Streifenleggins – kein perfekter Schnitt, aber trotzdem sehr tragbar. Ich mag sie trag sie aber wenig, weil meine Röcke auch viel Rot/Pink/Rosa sind.

Sweathose

Die vollkommen unmögliche Sweat-Hose – hässlicher Schnitt, total verzigen da teilweise gegen den Fadenlauf zugeschnitten, im Nachhinein übelst verschmälert, was die Passform nicht verbessert hat. ein potthässliches Teil. Aber was soll ich sagen: Ich trage sie ständig! Natürlich nur im Haus. Sie ist sooooo bequem und kuschelig. Und warm.

Schlafanzughose

Die Pyjama-Hose – unspektakulär, tut wa sie soll.

halb genäht

Die unfertige kurze Hose – das Braune mit dem roten Bund. Seit Jahren fast fertig. Aber eben nur fast.

Moira

Die Leinengemisch-Moira – eine schöne Hose, aber irgendwie nicht ganz mein Stil. Zu weit, zu viel Stoff um die Füße. Ich hab sie inzwischen weiter verschenkt. Ein Probemodell der größten Kinder-Moira war viel zu klein, die kleinste Erwachsenen-Größe ist mir zu groß. Hm.

Schlafshorts 2

Die kurzen Schlafhosen – es gibt deren 2, die andere hat ein dunkelblaues Bündchen und ist ansonsten gleich. Beide gerne und viel getragen, aber eben als Schlafhosen.

Advertisements

Über naehfreundin

Noch eine Bloggerin, die näht. Hauptsächlich für's Kind. Ohne Perfektionsanspruch, oft ohne zu stecken. Mit viel Spaß und wenig Kenntnissen.

Veröffentlicht in Hosen-Herbst

Permalink Ein Kommentar

Eine Antwort zu “Hosen-Herbst: August

  1. Prinzenrolle

    Du hast deine bisher genähten Hosen vorgestellt und gesagt, dass du diese „völlig unmögliche“ petrolfarbene Hose gern trägst, weil sie bequem, kuschelig und warm ist. Und dass du sie potthässlich findest. Willst du sie dann nicht lieber mal ersetzen durch eine bildschöne, bequeme und kuschelig warme Hose??? Für eine neue Lieblingshose würde ich dann Ausschau halten nach einem superschönen Stoff in einer Farbe, die gut zu meiner Garderobe passt (leicht stretchiger Babycord zum Beispiel) und mir daraus einen ähnlichen Schnitt suchen, am besten mit elastischem Bund. Mit deiner Figur brauchst du dir ja keine Sorgen um Auftragen oder ähnliches zu machen. Zumal du eine Form wie die graue Leinenhose nicht gern trägst.
    Ich bin gespannt, was es bei dir wird – viel Erfolg bei der Suche!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien